Riga – Teil 2

Heute haben wir uns nun die Stadt angesehen. Riga ist eine Metropole mit ca. 700.000 Einwohnern. Ein grosser Teil der Stadt besteht aus Häusern im Jugendstil. Viele davon sind sehr schön saniert – aber auch das ist Realität in Riga, vor allem die Gegensätze

Es gibt in der Stadt wirklich noch sehr viel zu tun. Ich fühle mich da teilweise an Dresden 1990 erinnert.

Riga hat viele Kirchen. Hier die St. Petrikirche:

Wir haben auch die Christi Geburts Kathedrale besucht – eine russisch orthodoxe Kirche. Das ist immer wieder spannend, da sich diese doch schon sehr von den katholischen und evangelischen Kirchen unterscheidet. Die orthodoxen Kirchen sind extrem prunkvoll und mit vielen Reliquien gefüllt. Nach einer kleinen Spende durfte ich auch fotografieren 🙂

Wir hatten sogar das Glück einem kleinen Gottesdienst zusehen zu können – spannend.

Weiterhin gibt es in der Innenstadt unzählige Kneipen, die auch in anderen Metropolen vorhandenen Geschäfte und Jugendstil Häuser an jeder Ecke:

In der Stadt gibt es auch viel Grün

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.